• Bild Klärwerk
  • Bild Klärwerk
  • Bild Klärwerk
  • Bild Klärwerk

    welle gruen space  Klärwerk Aprath - Ertüchtigung des Klärwerks

      Klärwerk Aprath Luftbild

     

    Baubeginn   4. Quartal 2025
    Geplante Fertigstellung      4. Quartal 2027
    Investitionssumme   10 Mio. €

     

    Ziel der Maßnahme

    Im Rahmen des Projekts wird die Ertüchtigung des Klärwerks Aprath als moderne SBR-Anlage (Sequentielle Biologische Reinigung) realisiert. Dies ermöglicht es, die Reinigungsleistung der Kläranlage um ein Vielfaches zu erhöhen und somit den ökologischen Zustand des Oberdüsseler Bachs aufzuwerten. In Ergänzung zur Ertüchtigung des Klärwerks sind zur Mischwasserbehandlung der Bau eines Regenüberlaufbeckens und der Bau eines Regenrückhaltebeckens vorgesehen.

     

    Kurzbeschreibung der Maßnahme

    Beim SBR-Verfahren laufen im Gegensatz zum konventionellen Belebungsverfahren die Vorgänge der Nitrifikation, Denitrifikation sowie der Schlammabtrennung nicht örtlich voneinander getrennt, sondern im gleichen Becken zeitlich hintereinander in Zyklusphasen ab.

    Prozessphasen des SBR-Verfahrens:

    Prozessphasen eines SBR-Zyklus

     

    Die Vorteile des SBR-Verfahrens sind der geringerer Platzbedarf als bei einer konventionellen Belebungsanlage, die hohe betriebliche Flexibilität (durch Anpassung der Zykluszeiten an die Zulaufbelastung), die Möglichkeit zur gezielten Denitrifikation sowie die Möglichkeit zur aeroben Schlammstabilisierung. Zudem haben Betriebserfahrungen gezeigt, dass der Wartungs- und Betriebsaufwand einer SBR-Anlage gering ist.

    Seitenansicht der SBR-Anlage:

    KW Aprath Seitenansicht SBR-Anlage