Aufgaben


 

Der Bergisch-Rheinische Wasserverband ist wichtiger Akteur in der regionalen Wasserwirtschaft, gemäß seiner Satzung obliegen ihm die Aufgaben:

 

1. fließende Gewässer im Verbandsgebiet zu unterhalten (Gewässerunterhaltung),

2. die Wasserführung in den Gewässern auszugleichen und Gewässer auszubauen (Ausgleich der Wasserführung)

3. Abwasser zu reinigen, unschädlich zu machen und abzuführen (Abwasserbeseitigung)

4. die Entsorgung, der in den Verbandsanlagen anfallenden Klärschlämme und sonstige feste Stoffe

5. zu allen Maßnahmen und Vorhaben, welche die Aufgaben oder einzelne Verbandsunternehmen berühren können, Stellung zu nehmen

6. den Wasserhaushalt zu schützen und zu pflegen

 

Bei den im Einzugsgebiet der Ruhr liegenden Gewässern - im sogenannten Überlappungsgebiet - (rund 119 Quadratkilometer) obliegen die unter 3. genannten Aufgaben dem Ruhrverband.

 

 

Weitere Aufgaben kann der BRW gemäß seiner Verbandssatzung übernehmen.